das; gesamtkunstwerk im sonnenblumenfeld
alles fasching, faschingsgeneralintendant und faschingszeitung




als spitzenkandidat der besten partei ( die beste partei) und möchtegern-landeshauptmann von kärnten bei den landtagswahlen am 13. märz 1994, bei den nationalratswahlen am 9. oktober 94 und am 17. dezember 95; bei den gemeinderatswahlen am 9.märz 1996 stieg er als klagenfurter bürgermeisterkandidat in den politischen ring; bewarb sich am 30.1.1994 in einem rührenden selbstempfehlungsschreiben bei julius eberhart um die position eines wahlneffen:
"halli-hallo, lieber onkel julius, hannes androsch hatte einen wahlonkel, der berühmt geworden ist. wenn auch erst nach seinem ableben. ich wünsche mir einen wahlonkel, der noch zu lebzeiten freude an einem fröhlichen wahlneffen hat. deshalb habe ich reinhard eberhart, faschingsgeneralintendant, möchtegern-landeshauptmann von kärnten, gründer und spitzenkandidat der besten partei sowie bewerber für den nächsten orf-generalintendaten, dich zu meinem wahlonkel auserwählt. ich glaube, daß unsere namensgleichheit nicht der kleinste grund für diese wahl gewesen ist. ich gratuliere dir zu dieser meiner wahl und werde dich in den nächsten tagen besuchen";